Rechtsanwälte Würzburg Startseite

Terminsvertretung

Für auswärtige Kolleginnen und Kollegen, die aus zeitlichen oder räumlichen Gründen nicht in der Lage sind, einen Gerichtstermin im Landgerichtsbezirk Würzburg selbst wahrzunehmen, übernehmen wir gerne, auch kurzfristig Termine vor allen Gerichten im Landgerichtsbezirk Würzburg.
Zur Terminsvertretung


Online-Rechtsberatung

Hier erhalten Sie Rechtsberatung online per Email im Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Mietrecht, Reiserecht, Verkehrsrecht und weiteren viel gefragten Rechtsgebieten.
Zur Online-Rechtsberatung.

Insolvenzrechtliches Kurzgutachten

Das insolvenzrechtliche Kurzgutachten bietet Ihnen die Möglichkeit, eine schnelle Antwort auf einfache Fragen bezüglich Forderungen, Verbindlichkeiten etc. zu stellen.
Zum Insolvenzrechtlichen Kurzgutachten.

Düsseldorfer Tabelle

Die Düsseldorfer Tabelle ist eine Unterhaltsleitlinie des Oberlandesgerichtes Düsseldorf in Abstimmung mit den anderen Oberlandesgerichten und dem Deutschen Familiengerichtstag. Die Düsseldorfer Tabelle hat allerdings keine Gesetzeskraft, so dass im Einzelfall abweichende Unterhaltsansprüche gelten.
Zur Düsseldorfer Tabelle.

Tabelle der Pfändungsfreigrenzen

Nach § 850c ZPO ist Arbeitseinkommen grundsätzlich unpfändbar, wenn es 930 € nicht übersteigt. Dieser Betrag erhöht sich, wenn der Schuldner unterhaltspflichtig ist. Die genauen Beträge können aus der Tabelle entnommen werden.
Zur Tabelle der Pfändungsfreigrenzen.

Bußgeldkatalog

Die seit 2001 bundeseinheitlich geltende Verordnung beinhaltet die Vorschriften zur Erteilung einer Verwarnung, die Regelsätze für Geldbußen und die Anordnung eines Fahrverbotes wegen Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr. Die dort genannten Beträge sind Regelsätze, die von fahrlässiger Begehungsweise und gewöhnlichen Tatumständen ausgehen, das heißt, eine Bußgeldstelle oder der Tatrichter können im begründeten Einzelfall abweichende Beträge aussprechen.
Zum Bußgeldkatalog.


Beratungshilfe

Durch die Beratungshilfe soll es Bürgern mit geringem Einkommen ermöglicht werden, sich anwaltlich beraten und vertreten zu lassen. Die Beratungshilfe ist Hilfe für die Wahrnehmung von Rechten außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens.
Beratungshilfe erhält, wer nach seinen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen die für eine Beratung oder Vertretung erforderlichen Mittel nicht aufbringen kann und keine anderen zumutbaren Möglichkeiten für eine Hilfe hat.
Zum Antrag auf Beratungshilfe.

Prozesskostenhilfe

Für die Durchführung eines gerichtlichen Verfahrens gibt es die Möglichkeit der Prozesskostenhilfe. Sie wird dann gewährt, wenn der Antragsteller auf Grund seiner wirtschaftlichen Situation nicht in der Lage ist, einen Prozess selbst zu finanzieren. Im Gegensatz zur Beratungshilfe gibt es für die Prozesskostenhilfe kein Antragsformular. Jedoch wird zur Stellung des Antrags eine Erklärung über die persönlichen und wirtschftlichen Verhältnisse benötig.
Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten der Prozesskostenhilfe.
Zur Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse.



Sanderstraße 4a
97070 Würzburg


Impressum

Telefon: 0931 / 260 827 60
Telefax: 0931 / 260 827 70

Valid XHTML 1.0